Dienstag, 14. Dezember 2010

Ein schöner Tag

Man stelle sich vor, dass man um Mitternacht geweckt wird, weil einige Leute vor seinem Fenster stehen und Geburtstaglieder singen. Dann morgens in deinem Zimmer stehen, Torte mitgebracht haben und dann dein Gesicht in dein Torenstück stecken.

Nachdem man dann tatkräftig beim Englischunterricht mitgeholfen hat, wird man einfach so, weil es auf dem Unigelände,wo man lebt, Tradition ist, in den Kanal geworfen. Du lässt es einfach über dich ergehen und denkst dir, ach ein mal passt schon, und dann lassen sie mich schon in Ruhe.

video
Praktisch sind die sommerlichen Temperaturen in denen du dich gerade befindest. Schöne angenehme 30 Grad tagsüber sind schon was besonderes an einem Dezembertag.
  
Du gehst dann mit deiner "Familie" schön zu Mittag essen. Es gibt Hähnchen und diverse andere Speisen.
Man isst so viel man kann und enstpannt dann schön in der Natur. Genießt die Sonne und verdaut erstmal ein wenig...


Dann stell dir vor, dass du in die Stadt fährst dort noch ein paar Leute triffst und dann mit denen Bowlen gehst. Du hast eine Menge Spaß, auch wenn du der schlechteste bist. =)


 Später schafft man es dann auch bisschen besser, nachdem man dann nach 1 Stunde spielen ein bisschen Gefühl für die Sache bekommen hat, und bei den anderen die Lust nachlässt. =)
Danach gönnt man sich noch ein Eis und wartet darauf, dass man abgeholt wird um "nach Hause" zu kommen.
Am Ende klingt dann der Tag mit einem Film aus, mit Popcorn und Torte essen.

Wenn ihr euch das vorstellen könnt, dann wisst ihr wie mein Geburtstag war =)

Danke Mädels für den wundervollen Tag.

Dies und Das

Man Sagt ja immer, das die Leute in Col Pac Fotos lieben. Ich habe festgestellt, dass ich fotografieren liebe, so kommt es auch zustande, dass ich mitlerweile schon ca. 24 GB Fotos und Videos habe, dass dann ungefähr 3000 Dateien sind.
Ich denke mir halt, dass man dann wirklich einen ziemlich ausführlichen Eindruck von allem hat, wenn man dann später nach 20 Jahren die Bilder nochmal anguckt.
Demnach bin ich fast immer mit meiner Kamera unterwegs, auch wenn ich dann mal keine Fotos mache, für alle Fälle ist sie mit dabei.
In der Gemeinde mit Kamera.

Beim nichtstun mit Kamera.
Nichtsdestotrotz sollte man dabei auch nicht vergessen, dass man die Momente auch erleben sollte, und nicht nur Fotografieren. Ein gutes Beispiel dafür ist unsere Sabbatschule jeden Sabbat Vormittag.
Wenn die Lektion auf spanisch in der Gemeinde dargelegt wird, gehen wir raus in die Sonne und machen sie auf deutsch. Natürlich würde man auch viel auf Spanisch verstehen, jedoch bringt es einem mehr in einer kleinen Gruppe die Gedanken auszutauschen und das dann auch noch auf Deutsch, wobei da auch manchmal die Worte fehlen um sich auszudrücken.

Anne, ich, Catalina (Katha), Yael (Doro)
Morgen fährt die Anne (links im Bild) nach drei Jahre Mexiko geht sie für einige Zeit wieder nach Deutschland.
Es ist die Zeit zum Abschied nehemen. Meine Cheffin verlässt das Insitut auch. Somit geht unsere Cheffin in Mexiko und unsere Mentorin (Anne). Nun sind wir hier bisschen auf uns gestellt. Mal gucken wie das so wird. Wird interessant werden.
May God help us.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen